Alles rund um das Kultauto von Volkswagen

Die Jagstfelder Käferfreunde heißen alle Besucher herzlich willkommen auf unserer informativen Website rund um den Wolfsburger Autoklassiker. Auf den nachfolgenden Seiten erhalten Interessierte zahlreiche Neuigkeiten und Wissenswertes über das Kultauto.

Kult von Anfang an

Mit weltweit über 21 Millionen verkaufter Autos, ist der originale VW Käfer, der zwischen 1938 und 1979 gebaut wurde eines der erfolgreichsten je produzierten Autos. Der Oldtimer verfügt über einen in der Autoproduktion recht selten verwendeten Heckmotor, was ihm seine eigene Charakteristik verleiht und gilt als eines der fünf häufigsten verkauften Automodelle aller Zeiten. Wir von den Käferfreunden Jagstfeld haben es uns zur Aufgabe gemacht, den Kult um den Käfer weiterhin hoch leben zu lassen und unsere Liebe zu diesem wunderschönen Fahrzeug weiterhin auf die Straße zu bringen. Schon in den 1930er Jahren träumte der Firmenchef von Volkswagen, Dr. Ferdinand Porsche, von einem Fahrzeug aus einer Stahlkonstruktion bestehend, welches durch ein radunabhängiges Fahrgestell eine bisher einzigartige Traktion gewährleisten sollte. Auch das bei anderen Fahrzeugen dieser Jahre noch immer recht umsätndliche und mühevolle Lenken sollte durch eine für diese Zeit hochmoderne Radantriebstechnologie wesentlich erleichtert werden und dem Fahrer einen nie gekannten Komfort gewährleisten.

Taktgebendes Design

Vom österreichischen Designer Erwin Komenda wurden auf Wunsch von Porsche zahlreiche Prototypen entwickelt und an ihnen so lange gearbeitet, bis sich die Vorstellungen des Firmenchefs mit der Nutzbarkeit eines Serienmodells vereinbaren ließen. Die eigenwillige Form des Käfers hatte hierbei keineswegs ausschließlich ästhetische Gründe. Vielmehr bietet ein rundgebogenes Fahrgestell wesentlich mehr Festigkeit als Flachkarosserien. Wenn man sich die Komplexität heutiger Autos vor Augen führt so kommt man aus dem Staunen nicht mehr heraus wenn man erfährt, dass der Käfer mit lediglich 18 Schrauben befestigt werden musste. Wie zu jener Zeit üblich, wurde auch der VW Käfer als Zweitürer geformt und bot insgesamt Platz für bis zu vier Autoinsassen. Der Kofferraum war durch den Heckantrieb geräumig in die vordere Autoseite platziert worden und bot Platz für Koffer und Ersatzräder für weitere Reisen. Insgesamt sollte es 15 Jahre dauern, bis das Auto endlich an Serienreife gewann und so zu jenem Kultmodell wurde, wie wir es heute kennen und lieben. Was Kenner wie Liebhaber sicher verwundern wird ist die Tatsache, dass der Volkswagen anfänglich bei der Kundschaft gar nicht beliebt war und so zunächst ein echter Ladenhüter war. Erst durch den geschickten Einsatz von Werbung gelang dem Auto und seinem Hersteller ein bahnbrechender Erfolg von Weltruhm und Anerkennung über viele Jahrzehnte lang.